Arbeit und Leben

Arbeit und Leben

Fußball - mehr als ein Spiel"Oh, wie ist das schön und wer kann das bezahlen..?"

Beschreibung

Die Fußball Bundesliga ist (immer noch?) eine Erfolgsgeschichte. Seit ihrer Einführung zur Saison 1963/1964 hat sie nicht nur zur erfolgreichen Entwicklung des Fußballsports in Deutschland beigetragen, sondern ist inzwischen zu einer "starken Marke" geworden. Der Fußball ist zu einem Geschäft geworden - zu einem Milliardengeschäft. Sinnbild der totalen Kommerzialisierung sind z.B. die hochgehandelten Spielertransfers und viele andere Geschäfte, wie das Bezahlfernsehen. Sie sind gleichzeitig Symbol des neoliberalen Wandels in der Gesellschaft, die mehr Menschen ausschließt als einschließt, denn immer weniger Menschen können sich die oft horrenden Eintrittspreise leisten. Im Zuge des kommerziellen Drucks gerät auch die Vereinskultur unter die Räder. Immer seltener bestimmen die Vereine das sportliche Geschehen, vielmehr entscheiden Manager, Konzerne und einzelne Mäzene die wichtigste "Nebensache" der Welt. Die Korruptionsskandale der Fifa tragen dazu bei, dass viele Fans "abschalten". Dieses Seminar thematisiert auch anhand von Filmmaterial, Exkursionen und mit Beiträgen von Experten (Willi Lemke ist angefragt), die Rolle des Fußballsports als kultureller Vermittler in der Gesellschaft. Wo Schatten ist, ist auch Licht und so gibt es eine Reihe positiver Beispiele, wie Sport auch genutzt werden kann für mehr Integration und Völkerverständigung. Das Seminar ist anerkannt nach den Bildungsurlaubsgesetzen des Landes Bremen


Beginn:
19. 03. 2018
Ende:
23. 03. 2018
VA-Nr.:
18.01.001
Kosten:
165,00 EUR
Ort:
Bad Zwischenahn
Kooperation mit:
-----
Referentin / Referent:
bitte hier anmelden zurück zur Übersicht

bitte hier anmelden: Fußball - mehr als ein Spiel"Oh, wie ist das schön und wer kann das bezahlen..?"




Teilnehmerdaten

weitere Kontaktdaten

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *







zurück zur Übersicht




Die Felder mit dem * sind Pflichtfelder - Bitte ausfüllen.